Projekt der BFS - Bautechnik

 

Betonieren von zwei Pfosten auf dem Außengelände der Kerschensteinerschule mit Schülern der BFS-Bautechnik

Beteiligte:
Auftraggeber:  Abteilung: Chemie, Herr Dr. D. Röhnert
Ansprechpartner: Hausmeister, Herr Nowak
Auftragnehmer: BFS 10/2 – Bautechnik,  Jahrgang: 2015/2016
Ansprechpartner: Herr G. Klos, (Kerschensteinerschule)
Beteiligte Schüler: Stavros Chatoutsidis, Christian De La Rosa, Ikechi Ejiofoh, Samir Kqiku, Canel Sanli, Sascha Ries, Belmin Maslak, Damian Trzaskowski und Thomas Meleschko.
Projektdauer: 07.06.2016 bis zum 28.06.2016 jeweils dienstags von ca. 8:20 Uhr bis 13:00 Uhr.



Ausgeführte Arbeiten: Betonpflaster aufgenommen, Aushub von 2 Fundamenten, 2 Pfostenschuhe gesetzt und einbetoniert. Im Anschluss mit Bestandspflaster wieder beigepflastert und Pfosten eingesetzt. 

Projektverlauf: Tag 1
Am 07.06.2016 startete nach vorheriger Besprechung der Beteiligten das Projekt. Zunächst wurden die Standpunkte der beiden Pfosten eingemessen. Danach entfernten die Schüler das Betonpflaster und stapelten es seitlich. Jetzt wurde der darunterliegende Boden in den Abmessungen 40 x 60 cm ca. 50 cm tief ausgehoben und der Aushub entsorgt.


Zum Abschluss des 1. Tages erstellten die Schüler noch eine Absperrung zur Sicherung der Baustelle und sicherten die Fundamentlöcher mit Schaltafeln, sodass niemand hineinfallen bzw. hineintreten kann. Die Absperrung wurde mit weiß rotem Absperrband in 2 Ebenen erstellt.  (siehe Bild Nr. 4)

Das Projekt musste 2 Wochen ruhen, da Herr Klos an diesen Unterrichtstagen als Prüfungsausschussmitglied in Maurerprüfungen tätig war.

Projektverlauf: Tag 2
Am 28.06.2016 bauten wir die Absperrung ab und besorgten den Beton für die beiden Fundamente. Die 2 Pfostenhülsen setzten wir lotrecht hin und richteten sie aus. Nach Überprüfung der Maße, an denen die Pfosten später sitzen sollen, rührten wir Beton an und gossen die Hülsen ein. Während dem Betoniervorgang musste ständig darauf geachtet werden, dass die Hülsen im Lotrechten blieben. Da wir Schnellbeton verwendeten, konnte direkt nach dem Betonieren die Beipflasterung getätigt werden. Zum Abschluss wurden die Pfosten eingesetzt, eingerastet und der Hebel zum Herausnehmen der Pfosten an Herrn Dr. Daniel Röhnert übergeben, welcher sich bei den Schülern für die geleistete Arbeit sehr bedankte.

Fazit von G. Klos:
Ich denke, jeder hat das dazu beigetragen, was er tun konnte. Meines Erachtens muss es auch so sein, dass alle in einem solchen Projekt neben erlernten Fähigkeiten auch etwas Spaß haben und das ist hoffentlich an den Bildern zu sehen. 

Termine

« September 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
35 28 29 30 31 01 02 03
36 04 05 06 07 08 09 10
37 11 12 13 14 15 16 17
38 18 19 20 21 22 23 24
39 25 26 27 28 29 30 01