Turmbau Wettbewerb




Worum geht´s?

Aufgabe ist es aus einem DIN-A4 Blatt 80g/m² einen möglichst hohen Turm zu bauen, auf dem ein Spielwürfel als Abschluss mindestens 5 Sekunden liegen bleiben muss.


Regeln zur Bearbeitung des Blattes:
Das Blatt darf geschnitten, geknickt und gefaltet werden. In der Kategorie „Verklebt“ kann auch verklebt werden.
Zugelassene Hilfsmittel:  alle gängigen Schneidewerkzeuge, Bleistift und Lineal, sowie in Kategorie „Verklebt“ auch Klebstoffe, dürfen eingesetzt werden.

Bearbeitungszeit
Für den Bau des Turms stehen exakt 60 Minuten zur Verfügung. In dieser Zeit ist auch der Würfel auf den Turm zu legen.

Wie wird gewertet?
Einzig die Höhe entscheidet! Gemessen wird vom Fuße des Turms bis zur Oberkante des aufgelegten Würfels. Dabei ist es egal ob der Würfel verdreht ist, flach aufliegt oder in die Konstruktion eingehängt wird.

Wertungsklassen
Es gibt zwei Wertungsklassen:

1. Einzelwertung: Das Ergebnis einer/s einzelner/n Schüler/in wird gewertet (Einzelarbeit).

2. Klassenwertung: Das Ergebnis der gesamten Klasse wird gewertet (Die gesamte Klasse arbeitet an einem Turm).

Ergebnissicherung
Um in die Bestenliste der Kerschensteinerschule aufgenommen zu werden, muss ein digitales Foto eingereicht werden.
Auf diesem Foto muss die Messung mit einem Gliederrmaßstab (Zollstock) zu sehen sein. Zudem ist die Messung durch eine Lehrkraft auf dem Messprotokoll zu bestätigen.

 

Termine

« November 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
44 30 31 01 02 03 04 05
45 06 07 08 09 10 11 12
46 13 14 15 16 17 18 19
47 20 21 22 23 24 25 26
48 27 28 29 30 01 02 03