Fachoberschule

Ziel: Fachhochschulreife

  • Zweijährige Organisationsform (Klasse 11 und 12) Fachrichtung Gestaltung
  • Einjährige Organisationsform (Klasse 12) Fachrichtung Gestaltung und Fachrichtung Technik in den Schwerpunkten Bautechnik und chemisch-physikalische Technik

Sie erlangen die Fachhochschulreife.
Mit diesem Abschluss erreichen Sie die Berechtigung zum Studium an allen Fachhochschulen und an gestuften Studiengängen (Bachelor/Master) einer Universität. Über Einschränkungen geben die Universitäten Auskunft.

Die Fachoberschule führt in der Form A (Klasse 11 und 12) Schülerinnen und Schüler mit mittlerem Abschluss sowie in der Form B (Klasse 12) Facharbeiterinnen und Facharbeiter mit mittlerem Abschluss und anerkannter Berufsausbildung zur Fachhochschulreife. Mit diesem Abschluss erreichen Sie die Berechtigung zum Studium an allen Fachhochschulen und an gestuften Studiengängen (Bachelor/Master) einer Universität. Über Einschränkungen geben die Universitäten Auskunft.

Wir bieten zwei Fachrichtungen an:

  • Fachrichtung Gestaltung
  • Fachrichtung Technik, Schwerpunkte Bautechnik und chemisch-physikalische Technik

Fachrichtung Gestaltung
Das Profil dieser Fachrichtung wird definiert über die freie und die angewandte Gestaltung. Sie werden erfahren, dass Gestaltungsprozesse nicht nur auf Gesetzmäßigkeiten und Zweckorientierung beruhen, sondern dass künstlerisches Arbeiten über eine regelgeleitete Wiederholbarkeit hinausgeht und unterschiedlichen, sogar widersprüchlichen Schönheitsvorstellungen und Ansprüchen folgen kann.
In der fachpraktischen Ausbildung im Ausbildungsabschnitt I, die die verschiedenen Bereiche der Gestaltung in den Grundzügen umfassen, sind die zugehörigen fachtheoretischen Bezüge im Rahmen von geeigneten Projekten eingebettet.

Klasse 11 Gestaltung (1. Ausbildungsjahr der Form A)

Fächer des allgemeinen Lernbereichs
Deutsch, Englisch, Mathematik, Politik und Wirtschaft.

Themen- und Aufgabenfelder des beruflichen Lernbereichs Gestaltungsgrundlagen

  • Gestaltungstechniken I und II,
  • Gestaltungsgrundlagen
  • Visuelle Kommunikation I und II.

Fachpraktische Ausbildung
Die fachpraktische Ausbildung findet in den hauseigenen Werkstätten statt. Um Betriebskulturen einzuführen, wird das Angebot um schulgelenkte Betriebspraktika ergänzt.

Der Zeitraum für das Betriebspraktikum wird vom Klassenlehrer bekannt gegeben.
Durch eine Jahres-Projektarbeit werden die Unterrichtsinhalte der Fächer des allgemeinen Lernbereichs, des beruflichen Lernbereichs und der Praktika in den Schulwerkstätten vernetzt und vertieft.
Der Gestaltungsunterricht wird nicht nur von den Kunst- und Werkstattlehrkräften, sondern in bereichernder Weise auch von einem Künstler und einer Designerin im Lehrauftrag gegeben.

Klasse 12 Gestaltung (Form A und B)

Fächer des allgemeinen Lernbereichs
Deutsch, Englisch, Mathematik, Politik und Wirtschaft, Chemie, Physik und Sport.

Themen- und Aufgabenfelder des beruflichen Lernbereichs

  • Freie zweidimensionale Gestaltung I und II,
  • Freie dreidimensionale Gestaltung I und II,
  • Betrachtung und Beurteilung von Kunstwerken,
  • Angewandte zwei- und dreidimensionale Gestaltung I,
  • Fachrichtungsbezogenes Mathematik,
  • Fachrichtungsbezogenes Englisch,
  • Angewandte zweidimensionale Gestaltung II,
  • Angewandte dreidimensionale Gestaltung II.

KONTAKT
Kerschensteinerschule Wiesbaden
Welfenstraße 10
65189 Wiesbaden
Kerschensteinerschule@wiesbaden.de
Tel.: 0611- 315175

BERATUNG
StD´in Doris Augsten



Fachrichtung Technik mit dem Schwerpunkt Bautechnik

Das Profil dieser Fachrichtung wird definiert durch die Vorgaben der Studienvoraussetzungen in diesem Ingenieurswissenschaftsbereich. Es soll Sie zielgerichtet auf ein solches Studium vorbereiten und die dafür notwendigen Grundlagen legen.

Klasse 12 Gestaltung (Form A und B)

Fächer des allgemeinen Lernbereichs
Deutsch, Englisch, Mathematik, Politik und Wirtschaft, Chemie, Physik und Sport.

Themen und Aufgabenfelder des beruflichen Lernbereichs im Ausbildungsabschnitt I

  • Funktionszusammenhänge in technischen Systemen
  • Informationsquellen und Arbeitsmethoden
  • Bauzeichnungen
  • Lern- und Arbeitsprozesse
  • Untersuchung von Bauwerken unter baustofflichen Gesichtspunkten

Themen und Aufgabenfelder des beruflichen Lernbereichs im Ausbildungsabschnitt II

  • Planung und zeichnerische Darstellung von Bauteilen
  • IT-Systeme
  • Projektarbeit
  • Analyse von Bauteilen
  • Baugeschichtliche Dokumentation
  • Plastische Raummodelle
  • Entwicklung und Erschließung von Baugebieten
  • Objektsanierung
  • Zukunftsorientierte Wohn- und Nutzeinheiten
  • Nachhaltiges Planen und Bauen
  • Analyse, Entwicklung und Realisierung von Systemen

 

KONTAKT
Kerschensteinerschule Wiesbaden
Welfenstraße 10
65189 Wiesbaden
Kerschensteinerschule@wiesbaden.de
Tel.: 0611- 315175

BERATUNG
StD Ulrich Horbrügger

 

AUFNAHMEBEDINGUNGEN
Bewerberinnen und Bewerber können aufgenommen werden, wenn im nachgewiesenen Mittleren Abschluss in zwei der Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik mindestens befriedigende Leistungen bei keiner mangelhaften vorhanden sind oder wenn die Versetzung in die Jahrgangsstufe 11 einer gymnasialen Oberstufe vorliegt.

Noten weiterer Schul- bzw. Berufsabschlüsse werden berücksichtigt. Wer zwei Jahre keine Schule besucht hat, muss sich einer Feststellungsprüfung in Mathematik, Deutsch und Englisch unterziehen.

Aufnahme in die Fachrichtung Gestaltung durch einen Eignungstest

Diese Besonderheit trifft alle Bewerberinnen und Bewerber, die in die Fachrichtung Gestaltung aufgenommen werden wollen. Sie absolvieren einen Eignungstest, bei dem eine gestalterische Befähigung nachgewiesen werden muss.

ABSCHLUSSPRÜFUNG
Die Fachoberschule wird abgeschlossen durch schriftliche Arbeiten in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik sowie in der jeweiligen Fachrichtung bzw. im Schwerpunkt und weiterhin durch eine mündliche Prüfung ergänzt.

ANMELDUNG
Der Antrag auf Zulassung zur Fachoberschule ist schriftlich zu stellen. Schülerinnen und Schüler melden sich über ihre Klassenlehrerin bzw. ihren Klassenlehrer der augenblicklich besuchten Schule nach Erhalt des Halbjahreszeugnisses bis zum 31. März an;

Unterlagen für die Anmeldung

  • formloses Bewerbungsschreiben oder Anmeldeformular Downloads Formulare
  • Lebenslauf mit Lichtbild (festgeklammert),
  • Halbjahreszeugnis und das Vorjahreszeugnis
    (maßgeblich für die Zulassung ist das nachzureichende Abschlusszeugnis der Realschule und gegebenenfalls der Nachweis über den Berufsabschluss für die Form B),
  • bei Minderjährigen eine formlose Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten.

 

Erfolgt der Übergang nicht unmittelbar von einer Schule, so wird die Anmeldung direkt an uns eingereicht.

KONTAKT
Kerschensteinerschule Wiesbaden
Welfenstraße 10
65189 Wiesbaden
Kerschensteinerschule@wiesbaden.de
Tel.: 0611- 315175

Termine

« September 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
35 28 29 30 31 01 02 03
36 04 05 06 07 08 09 10
37 11 12 13 14 15 16 17
38 18 19 20 21 22 23 24
39 25 26 27 28 29 30 01