03.04.2019

Maler- und Lackiererklassen machen Ausflug in die Zukunft der Berufspraxis

Maler- und Lackiererinnung Wiesbaden-Rheingau-Taunus unterstützt Messebesuch von Kerschensteiner-Schülern



Von Matthias Clanget, Doreen Lachnit und Mandy Steffen

Alle drei Jahre ist Köln das Highlight für alle gestaltenden Handwerksberufe. Die Messe „Farbe, Ausbau und Fassade“ (FAF) öffnet für eine Woche ihre Pforten für Fachbesucher und das interessierte Publikum. In diesem Jahr gehörten dazu auch je zwei Ober- und Mittelstufenklassen der Kerschensteinerschule in Wiesbaden. Fast 50 angehende Malerinnen und Maler konnten sich am 21. März fachliche Anregungen holen und über die neuesten Trends informieren.



„Unser Ziel war es, den Schülern über das Tätigkeitsspektrum im eigenen Betrieb hinaus die Vielfalt im Malerhandwerk zu zeigen“, erläutert Doreen Lachnit, eine der begleitenden Lehrerinnen „Denn nicht jeder Betrieb besucht mit allen Mitarbeitern eine Messe.“ In kleinen Gruppen konnten die Auszubildenden sich so über neue Techniken, Produkte, Werkzeuge und Fortbildungsmöglichkeiten informieren.

Die FAF findet alternierend zwischen Köln und München statt und gilt als die größte und bedeutendste Fachmesse für Maler und Stukkateure im deutschsprachigen Raum. In diesem Jahr hatte die Messe mehrere Schwerpunkte: Zum einen ging es um die fortschreitende Digitalisierung im Handwerk, zum anderen um die Putze der Zukunft; ihre Materialien und Oberflächen.

„Auf besonderes Interesse der Berufsschüler stießen die Angebote zum Next Generation Day, wo es um die Fachkräfte von morgen ging, sowie die Innovation Area, wo man sich unter anderem zur Schimmelbekämpfung ohne Gift informieren konnte“, erläutert Mandy Steffen; ebenfalls begleitende Lehrkraft.

Die FAF vereint nahezu alle renommierten Hersteller von Farben, Lacken, Raumausstattung, Trockenbau- und Putzsystemen, Maschinen und Werkzeugen. Wie auf jeder FAF präsentierte sich auch die Fachschule der Kerschensteinerschule EFS auf den Flächen des Bundesverbands Farbe mit einem Stand, an dem die Besucher den Fachschülerinnen und –schülern beim Erstellen von Arbeitsproben zusehen konnten.



„Unser besonderer Dank gebührt der Innung, die unseren Berufsschülern die Fahrt nach Köln durch ihre großzügige finanzielle Unterstützung ermöglicht hat“, erklärt Matthias Clanget, Organisator der Fahrt zur FAF.

Die Lehrerinnen und Lehrer freuen sich nun auf Musterbücher, Material- und Werkzeugproben für einen anschaulichen Unterricht. Und auch den Auszubildenden hat’s gefallen: Sie zogen mit vielen leeren Eimern der unterschiedlichen Hersteller zum Anmischen von Farbe und einigen anderen Werbegeschenken wieder vom Rheinland mit dem Bus gen Wiesbaden.


Termine

« Juni 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
22 27 28 29 30 31 01 02
23 03 04 05 06 07 08 09
24 10 11 12 13 14 15 16
25 17 18 19 20 21 22 23
26 24 25 26 27 28 29 30