Bauberufe

Maurer

Tätigkeitsfeld
Unter den Bauberufen nimmt der Maurer eine Schlüsselstellung ein. Er ist beim Bau eines Gebäudes von Anfang bis Ende beteiligt. Er beherrscht verschiedene Arbeitstechniken, bedient Baumaschinen und kennt sich mit den unterschiedlichsten Materialien sowie Baustoffen aus. Typische Merkmale für diesen Beruf sind wechselnde Einsatzorte, Arbeit im Freien und Teamarbeit.

Voraussetzungen
Einsatzbereitschaft, handwerkliches Geschick und technisches Verständnis.

Dauer der Ausbildung
Die Ausbildung zum Maurer dauert drei Jahre und wird sowohl in Ausbildungsbetrieben des Handwerks als auch in der Industrie durchgeführt. Die Ausbildung ist nach dem Dualen System aufgebaut; d. h. Betrieb und Berufsschule bilden gemeinsam aus. Dabei wird der Schwerpunkt im Betrieb auf die Vermittlung praktischer Fertigkeiten und in der Berufschule auf die Vermittlung theoretischer Kenntnisse gelegt. Durch eine Überbetriebliche Ausbildung werden die praktischen Fertigkeiten vervollständigt. Die Ausbildungsdauer kann unter bestimmten Voraussetzungen verkürzt werden.

Ausbildungsinhalte
Die theoretische Ausbildung in der Berufsschule ist in siebzehn Lernfelder gegliedert. Diese erstrecken sich von der Einrichtung einer Baustelle, über das Mauern von ein- und zweischaligen Baukörpern bis hin zur Sanierung und Instandsetzung eines Bauteils. Der Berufsschulunterricht erfolgt im Blockunterricht.

Prüfungen
Im ersten und im zweiten Ausbildungsjahr findet jeweils eine praktische, im zweiten zusätzlich eine theoretische Zwischenprüfung statt. Die Gesellenprüfung nach dem dritten Ausbildungsjahr besteht aus einer praktischen Arbeitsprobe und einer theoretischen Prüfung.

Weiterbildungsmöglichkeiten
Die bestandene Gesellenprüfung wird als Hauptschulabschluss anerkannt.
Schüler mit Hauptschulabschluss können durch den Besuch der sog. Zusatzprogramms Englisch, durchgehenden Deutschunterrichts im Rahmen der Berufsschule und einer bestandenen Gesellenprüfung den allgemein gültigen Mittleren Abschluss erwerben. Aufbauend auf dem Realschulabschluss kann die Fachoberschulreife durch Zusatzunterricht parallel zur Berufsausbildung und durch eine zusätzliche Prüfung erworben werden. Darüberhinaus kann man über die Stationen Vorarbeiter, Werkspolier bis hin zum Maurermeister aufsteigen.

Termine

« November 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
44 30 31 01 02 03 04 05
45 06 07 08 09 10 11 12
46 13 14 15 16 17 18 19
47 20 21 22 23 24 25 26
48 27 28 29 30 01 02 03